Reisen

Brooklyn Flea & Baked

Da ich ja vor kurzem die Brooklyn Bridge gezeigt habe, gehts heute mit zwei Brooklyn-Empfehlungen weiter.

Stöbern & Inspiration am Flohmarkt:
Brooklyn Flea

Wenn´s draußen kalt wird, übersiedelt der Flohmarkt von der Williamsburg Waterfront in die ehemalige Williamsburg Savings Bank, dem zweitgrößten Gebäude Brooklyns. Von November bis März bieten in diesem wundervoll-prächtigen Ambiente mehr als 100 Verkäufer jedes Wochenende ihre Antiquitäten, Möbel, Kleider, Schmuck, Kunst und ihren Kitsch an. Aktuelle Infos und Termine: www.brooklynflea.com

Hier ein paar Eindrücke von unserem Bummel durch die ehrwürdigen Hallen.





Süße amerikanische Klassiker & der vielleicht beste Kaffee New Yorks:
Baked

Nach dem Besuch am Flea Market wollten wir noch zu Baked – denn schon beim Ansehen der Website war unsere Lust auf die Köstlichkeiten geweckt. Zu unserem Glück half uns ein Passant, den raschesten Weg zu unserem süßen Glück zu finden und verriet uns, dass – seiner Meinung nach – bei Baked der beste Kaffee New Yorks serviert wird. Ein Grund mehr, sich auf den Weg zu machen.

Angekommen! Per Bus Nummer 61 gings ins Red Hook Viertel zu den Baked Boys. Wir finden, es hat sich gelohnt. Wooow, Whoopie Pies, Chocolate Cupcake und Blueberry Cream Cheese Cake!


Lust auf noch mehr New York Eindrücke? Dann bitte hier entlang:
>> New York City

 

Brooklyn Bridge

Knapp 2 Kilometer lang spannt sich die Brooklyn Bridge, New Yorks älteste Hängebrücke, über den East River und verbindet Manhattan mit Brooklyn. Beeindruckt hat uns sowohl die Brücke selbst als auch die Ausblicke auf die Skyline von Manhattan. Bei herrlich blauem Himmel haben wir uns über den Pier 17 angepirscht.


5,5 Meter über der sechsspurigen Fahrbahn spazierten wir gemütlich mit grandiosem Blick Richtung Brooklyn.


Von hier aus sieht man auch das Empire State Building und das Chrysler Building.


Jedes der Seile besteht aus 5657 Kilometern verdrilltem Draht. Nach 16 Jahren Bauzeit wurde die Brücke vor rund 130 Jahren feierlich eröffnet.

Auch der Blick Richtung Manhattan: ein Traum! Nicht umsonst tummelten sich hier gerade Fotografen mit Model, um die neue Frühjahrskollektion vor dieser Kulisse bei strahlendem Sonnenschein einzufangen.

Spektakulär und aus vielen Filmen bekannt ist auch dieser Ausblick.


Und hier noch ein paar Schnappschüsse bei Nacht.




Lust auf noch mehr New York Eindrücke? Dann bitte hier entlang:
>> New York City

Spectacular New York City Views

Views from the Top of the Rock

Heute heben wir in luftige Höhen ab! Bitte einsteigen, es geht in den 70. Stock der Aussichtsplattform des Rockefeller Centers: “Top of the Rock”. Gegen 18 Uhr bot sich diese wunderbar-romantische Stimmung.


Das Empire State Building dominiert die Skyline.

Vom obersten Stockwerk des Observationsdecks in 260 Metern Höhe bietet sich ein einzigartiger 360°-Panoramablick auf die Skyline von Manhatten und in die Straßenschluchten New Yorks.


Views from the Empire State Building

Natürlich mussten wir auch aufs Empire State Building. Mit einer Höhe von 443 Metern ist es derzeit der höchste Wolkenkratzer New Yorks. Zumindest noch bis zur Fertigstellung des One World Trade Centers, das im Moment jedoch noch in Bau ist und 540 Meter messen wird.

Beim Besuch sollte man genügend Zeit einplanen, denn die Warteschlange ist lang. Nicht nur beim Lift, auch bei der strengen Sicherheitskontrolle – sogar mein 10 cm kleines Stativ wurde mir abgenommen. Hat mans dann endlich in den Aufzug geschafft, gehts zuerst zur Aussichtsplattform im 86. Stock. Wer jedoch – wie wir – noch höher hinauf will, muss sich noch einmal anstellen. Denn der winzige Lift, der Besucher in die verglaste Aussichtsplattform im 102. Stock bringt, fasst nur wenige Personen. Aber das Warten hat sich gelohnt: rechtzeitig zum Sonnenuntergang kamen wir oben an und konnten so spektakuläre Aussichten mit pastelligen Lichtstimmungen genießen!


Schon jetzt überragt das One World Trade Center die umliegenden Gebäude. Die Fertigstellung ist für das Jahresende 2013 geplant.









 

Weil´s so schön ist, gibts den Ausblick vom Top of the Rock als Free Wallpaper zum Downloaden :)

Als Bildschirm-Hintergund in folgenden Auflösungen:
1920×1200 | 1920×1080 | 1600×1200 | 1680×1050 | 1280×1024

Und fürs iPhone:
iPhone 5 iPhone 4

Die ersten Teile unserer New York Bilderreise verpasst?
Dann bitte hier entlang:

>> Christmas in New York City
>> Chelsea Market in New York City
>> Times Square at Day and Night

Times Square at Day and Night

Dort, wo Broadway, 7th Avenue und 42nd Street aufeinander treffen, liegt der weltberühmte Times Square. Hier pulsiert das Leben – egal um welche Uhrzeit!

Wir haben gleich ums Eck gewohnt, so erlebten wir den Times Square zu verschiedenen Zeiten. Ich konnte nicht widerstehen, immer wieder meine Kamera rauszuholen, um die unterschiedlichen Licht- und Wetterstimmungen einzufangen. Viel Vergnügen beim dritten Teil der Bilderreise!

Neben den Stadtbild-prägenden New Yorker Yellow Cabs entdeckten wir auch immer wieder Stretchlimos.
Wer da wohl drinnen saß?


Bei der Überfülle an blinkenden Lichtern, laufenden Schriften und grell-bunten Farben kann man schon mal die Subway übersehen. Übrigens sind hier Leuchtreklamen sogar amtlich vorgeschrieben!

Am Broadway haben wir uns Mamma Mia! angesehen. Für Abendvorstellungen gibts ab 15 Uhr direkt am Times Square bei TKTS Tickets um die Hälfte. Das zahlt sich aus!

Wow, wir am Screen des Times Squares? Das erlebt man nicht alle Tage!

In der knallbunten M&M World hat man die Qual der Wahl! Zu Weihnachten gabs sogar Glitzer-Editions.

Die Tage vor Weihnachten hatte Toys´R´Us (ebenso wie Macy´s) rund um die Uhr geöffnet.
Faszinierend: das Riesenrad mitten im Spielzeugladen!


Und noch ein paar Stimmungen, die ich tagsüber eingefangen habe.




Batman, Kitty, Minnie Mouse, Spiderman, Woody von Toy Story und noch viele mehr tummelten sich hier und posierten geduldig mit Klein und Groß.


Hotel-Tipp: Wir haben nur 2 Minuten vom Times Square entfernt – und trotzdem schön ruhig – im feinen Boutiquehotel Cassa Hotel & Residences gewohnt. Gebucht war ein Superior Room – bekommen haben wir sogar ein Upgrade auf ein Deluxe Zimmer mit Kingsize Bed. Herrlich nach einem langen Tag in der City! Uns hats richtig gut gefallen: wunderbar großzügiges Bad und ein herrliches, wenn auch nicht günstiges Frühstück. Mhmmm, die Eggs Benedict waren köstlich!



Hier gehts zu den ersten beiden Teilen der New York Bilderreise:

>> Christmas in New York City
>> Chelsea Market in New York City

Chelsea Market in New York City

Vor ein paar Tagen hab ich ja bereits >> erste Eindrücke unserer New York Reise gezeigt. Nun führt die Bilderreise in den Chelsea Market. Wo früher Oreo-Kekse entstanden, haben sich heute viele kleine, feine Läden unter einem Dach versammelt. Gerade zur Weihnachtszeit waren die alten Gemäuer besonders stimmungsvoll beleuchtet.


Wir flanierten durch schicke Blumenläden, deckten uns bei Bowery Kitchen Supplies mit allerhand Küchen- und Backzubehör ein (juhuu! da gibts sicher bald mehr zu sehen im Blog ;-),…

…inspizierten mit großen Augen den Seafood Market, staunten nicht schlecht über die Hummer-schmausenden Menschen…


…und ließen uns durch den beeindruckenden Gemüsemarkt treiben.



Auch ein Pop-up-Store mit Vintage-Schmuck und -Mode ließ mein Herz höher schlagen.

So farbenprächtige Macarons – aber da muss ich mich mit meinen auch nicht verstecken >> zum Rezept!

Zum Abschluss naschten wir köstliche Pink Vanilla Cupcakes bei Eleni´s. Mhmmm, waren die köstlich!


Und wer jetzt uuunbedingt auch hin möchte, hier gehts zur Website des Chelsea Markets: www.chelseamarket.com