Gewinnspiel

Egerländer Himbeerkuchen
zum 2. Blog-Geburtstag

Egerlaender

Herzlichen Dank für Eure lieben Kommentare zu meinem >> Geburtstagspost!

Ich freue mich immer sehr, wenn sich Leserinnen und Leser zu Wort melden. Und dann noch mit so lieben Worten! Das ist ein ganz wunderbares Gefühl.

Weil sich einige unter Euch nun schon auf das Rezept zu meinem Geburtstagskuchen freuen, gibts das heute. Danke an meinen Liebsten, der diesen Egerländer Himbeerkuchen für mich gebacken hat. Das Rezept stammt aus dem Bäuerinnen-Kochbuch, das es bei uns hier im Weinviertel gibt.

Egerlaender Himbeerkuchen

Besonders gelungen finde ich das Zusammenspiel aus säuerlichen Himbeeren, weichem Topfen und knusprig-süßem Streusel – ein Traum für den Gaumen! Die Menge passt perfekt in eine Quicheform.
Wer gleich ein Blech voll backen möchte, verdoppelt einfach die Zutaten.

Egerlaender Himbeerkuchen

Zutaten

Für den Kuchenboden:
2 Eier
10 dag Zucker
10 dag Butter
12 dag Mehl
1/2 P. Backpulver
1 1/2 EL Sauerrahm

Für die Topfenfülle:
1 Ei
12 dag Zucker
1/2 P. Vanillezucker
3 dag Butter
12 dag Topfen
25 dag Himbeeren

Für den Streusel:
3 dag Butter
3 dag Zucker
5 dag Mehl

Egerlaender

Zubereitung

Das Backrohr auf 170° C Ober- und Unterhitze vorheizen.

Für den Kuchenboden: 2 Eier trennen. Eiklar zu Schnee schlagen und kurz zur Seite stellen. Die beiden Eidotter mit 10 dag Zucker und 10 dag Butter verrühren. Nun kommen 12 dag Mehl, 1/2 Packerl Backpulver und 1 1/2 EL Sauerrahm dazu. Zum Schluss den Schnee vorsichtig unterziehen.

Die Ofenform ausbuttern und die Kuchenmasse darin verteilen.

Für die Topfenfülle: 1 Ei mit 12 dag Zucker, 1/2 Packerl Vanillezucker und 3 dag Butter cremig mixen. Dann 12 dag Topfen dazu und zu einer homogenen Masse verrühren. Die Topfenfülle wird direkt auf den Boden geschichtet.

Im nächsten Schritt 25 dag Himbeeren darauf verteilen und mit Streusel abschließen.

Für den Streusel: 3 dag Butter und 3 dag Zucker mit 5 dag Mehl abbröseln und über das Obst streuen.

Ca. 40 Minuten bei 170° C backen.

Gutes Gelingen!

>> Rezept als pdf downloaden

Egerlaender

NICHT VERGESSEN!

Bis Mittwoch, 16. April 2014, könnt Ihr noch mitmachen und 1 von 5 Giveaways gewinnen.
Einfach >> beim letzten Posting Kommentar hinterlassen und schon seid Ihr im Lostopf!
Viel Glück!

Give-Away

 

Candid Moments ist 2!
Und feiert mit 5 feinen Give Aways

candid moments

Zwei Jahre jung ist mein Blog heute! Und doch ist schon so viel passiert in diesen beiden Jahren. Aus meiner Leidenschaft zu fotografieren ist in dieser Zeit nun mein Beruf geworden.

Berichtete ich bei meinem 1. Blog-Geburtstag noch von meinem nigelnagelneuen Arbeitsplatz, so hat sich gerade an diesem Ort im vergangenen Jahr Vieles (weiter-)entwickelt. Nach ersten Shootings, ersten Business-Aufträgen und meiner ersten Veröffentlichung im AMA Food Blog Magazin durfte ich nun schon viele weitere spannende Projekte abwickeln, die mich immer wieder aufs Neue mit Freude erfüllen.

Mit dem Wechsel von der Pressefotografin & Fotodesignerin zur Berufsfotografin (>> nachlesen) habe ich nun auch meine Website um eine Galerie ergänzt, in der ich einen Überblick über mein Portfolio gebe. Wer´s noch nicht entdeckt hat, hier gehts zu meinem >> Portfolio.

candid moments

Einen Egerländer Himbeerkuchen zum Blog-Geburtstag

Geburtstage bedeuten bei uns in der Familie auch immer, dass Köstliches gebacken und mit Liebe serviert wird. Diesen Egerländer Himbeerkuchen hat mein Liebster für mich gemacht. >> Zum Rezept

Mhmmm, so ein wunderbar warm-süßlicher Duft. Und das Zusammenspiel aus säuerlichen Himbeeren, weichem Topfen und knusprig-süßem Streusel – ein Traum für den Gaumen! Aber nicht nur das. Denn bei dieser Gelegenheit kam auch gleich unsere neue Ofenform zum Einsatz!

Egerlaender

Bloggen verbindet!

Besonders schön finde ich, mit meinem Blog auch Menschen zu erreichen. Euch Leserinnen und Leser, die hier vorbei kommen, sich Zeit nehmen, kommentieren, ein Mail schreiben oder mir Feedback über Instagram, Facebook, Twitter und Bloglovin´ geben.

Ich danke Euch dafür! Von ganzem Herzen!
Das tut gut!

Über meinen Blog lerne ich auch immer wieder Menschen kennen, auch im “echten Leben” oder finde gar alte Freunde wieder. Glücklicherweise! Denn nun komme ich auch schon zum spannendsten Teil meines Blog-Geburtstags. Denn ich feiere heute nicht alleine!

Egerlaender

Die Schlossmanufaktur Wagner, Dr. Oetker und Lindt feiern mit!

1x GreenGate Ofenform von der Schlossmanufaktur Wagner

Vor ein paar Tagen besuchte ich meine ehemalige Schulfreundin Elisabeth – ein wunderbares Erlebnis, nachdem wir uns lange aus den Augen verloren hatten und sie mich über meinen Blog nach vielen Jahren wieder gefunden und wir uns nun persönlich getroffen haben.

Elisabeth und ihr Mann Dietmar haben in ihrer Schlossmanufaktur im historischen Schloss Rohrau, nur eine halbe Autostunde von Wien entfernt, ein feines Sortiment an Schmackhaftem, Schönem und Souvenirs zusammengetragen. Im Schlossgewölbe werden auch frisches Joseph-Brot gebacken und selbstgemachte Schokoladen – unter anderem auch Katzenzungen – kredenzt.

Ich freue mich sehr, dass ich bei meinem Besuch nicht nur mich mit der neuen elegant grau-gepunkteten GreenGate Ofenform glücklich machen durfte. Elisabeth war so lieb und hat mir auch noch eine zweite eingepackt, die ich jetzt hier verlosen darf. :-)

3x Back-Set Kleines Blechkuchen-Buch plus Backform von Dr. Oetker

Auch Dr. Oetker feiert mit mir! Und lässt die Blechkuchen tanzen! Mit gleich 3 Back-Sets, bestehend aus dem Dr. Oetker Backbuch “Kleine Blechkuchen” mit 28 Rezepten und der passenden Backform (20 x 30 cm, mit Antihaftbeschichtung), lassen sich bequem kleinere Portionen backen. Ideal für 3-4 Naschkatzen!

1x Lindt „Für Dich & Für Mich“ Geschenkbox

Ein Dankeschön gilt auch der Firma Lindt, die mir mit einem Probierpaket schon die vorösterliche Zeit versüßt hat. Gekostet und für gut befunden, gibts nun auch noch eine Geschenkbox „Für Dich & Für Mich“ (175 g) mit zwei Mini-Goldhasen, Lindor Mini-Eiern und einem Marc de Champagne-Herz zu gewinnen.

HERZLICHEN DANK an meine Sponsoren!

Give-Away

Am Gewinnspiel teilnehmen und 1 von 5 Give Aways abstauben

Wenn Du gewinnen möchtest, verrate mir bis 16. April 2014 in einem Kommentar unter diesem Post, was Dir an meinem Blog besonders gut gefällt.
Mitmachen können alle aus einem EU-Land – egal, ob mit oder ohne Blog.

Wer bei Facebook oder Twitter den Link zur Verlosung teilt, bekommt jeweils ein zusätzliches Los.
Bitte im Kommentar vermerken.

Die Gewinner werden per random.org ermittelt und von mir per Mail kontaktiert. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Das obere Bild darf gerne mitgenommen und verlinkt werden. ;-)

Viel Glück!

// Die Blog-Verlosung ist geschlossen: Danke fürs Mitmachen!
Ich hab mich riesig über Eure vielen, lieben Kommentare gefreut! :-))
Danke für jeden einzelnen! Gratulation an die Gewinner! //

Egerlaender

Mit viel Liebe: Caramel Cupcakes + Give Away

Ich bin ja furchtbar romantisch. Drum bitte zuerst >> Song starten und im Hintergrund laufen lassen. Ich lieeebe dieses Lied! Fast schon schicksalsschwanger, aber ab und zu darf das sein. Immerhin steht ja der Valentinstag vor der Türe :) Tag der großen Gefühle. Oder etwa nicht?

Heuer hab ich mir für den bevorstehenden Valentinstag was besonders Hübsches überlegt. Was wäre, wenn zart-schmelzendes Karamell in Form eines wunderbaren, nicht zu süßen Cupcakes daherkäme? Wenn Milch, Zucker und Vanille aufeinandertreffen und eine süße Umarmung eingingen? Okay, okay… vielleicht ein bisserl viel Romantik für ein Miniküchlein, kommen wir lieber direkt zum Rezept!

Rezept für 12 Cupcakes

Backrohr auf 190° C Umluft vorheizen.

Für den Teig: 40 g weiche Butter, 140 g Zucker, 1/4 P. Vanillezucker, 120 g Mehl, 1/2 EL Backpulver und eine Prise Salz zu einer sandigen Masse mixen. 1 Ei und 120 ml Milch verquirlen, langsam unter die sandige Masse rühren und zu einem glatten Teig schlagen. Zuletzt noch 75 g Karamellcreme unterrühren.

Förmchen zu zwei Dritteln mit Teig füllen. Für ca. 20 Minuten backen, bis sie goldgelb sind und bei der Garprobe kein Teig mehr am Stäbchen kleben bleibt.

Da das klassische Cupcake-Topping mit Staubzucker und Butter vielen zu süß ist, habe ich mich diesmal für eine “leichtere” Variante entschieden.

Für das Topping: 125 g QimiQ glatt rühren, 50 g Karamellcreme dazu, am Schluss 125 ml steif geschlagenes Schlagobers unterheben. Die Creme vor dem Dressieren noch kurz im Kühlschrank “zwischenlagern”, damit sie sich schön auftragen lässt, und dann auf die ausgekühlten Cupcakes spritzen. Zum Abschluss hab ich die Cupcakes mit einem Hauch Rosenzucker bestreut, den mir Claudia ins Weihnachtspakerl gesteckt hatte.

Gutes Gelingen!

>> Rezept als pdf downloaden

Und das Beste kommt zum Schluss!

Für diesen schönen Anlass, nämlich den Valentinstag, habe ich extra passende Cupcake-Wrapper, Cupcake-Topper und eine hübsche Grußkarte gefertigt. Um meinen Liebsten zu sagen, “Schön, dass es Euch gibt!”.

Und weil das in meiner Familie so gut angekommen ist, verlose ich nun ein handgefertigtes Set mit 12 Cupcake-Wrappern zur hübschen Dekoration, 12 Cupcake-Toppern, also kleinen Fähnchen, und einer Grußkarte. Denn den Menschen, die man liebt, kann man doch zu jeder Zeit sagen: How wonderful life is while you´re in the world. Oder?

Wer gewinnen möchte, bitte bis 20. Februar 2013 einen Kommentar unter diesem Post hinterlassen. Mitmachen können alle aus Österreich, Deutschland und der Schweiz – egal, ob mit oder ohne Blog. Ich freu mich drauf!

Viel Glück!

// Die Blog-Verlosung ist geschlossen: Danke fürs Mitmachen und Gratulation an Mareike! //

Und mit einem Blick auf unseren fein gedeckten Valentins-Tisch samt klassischem Gugelhupf, den meine Mama nach einem traditionellen Rezept meiner Oma gebacken hat, bleibt mir nur noch eines zu sagen:

Happy Valentine´s Day!

Merken