Egerländer Himbeerkuchen
zum 2. Blog-Geburtstag

Egerlaender

Herzlichen Dank für Eure lieben Kommentare zu meinem >> Geburtstagspost!

Ich freue mich immer sehr, wenn sich Leserinnen und Leser zu Wort melden. Und dann noch mit so lieben Worten! Das ist ein ganz wunderbares Gefühl.

Weil sich einige unter Euch nun schon auf das Rezept zu meinem Geburtstagskuchen freuen, gibts das heute. Danke an meinen Liebsten, der diesen Egerländer Himbeerkuchen für mich gebacken hat. Das Rezept stammt aus dem Bäuerinnen-Kochbuch, das es bei uns hier im Weinviertel gibt.

Egerlaender Himbeerkuchen

Besonders gelungen finde ich das Zusammenspiel aus säuerlichen Himbeeren, weichem Topfen und knusprig-süßem Streusel – ein Traum für den Gaumen! Die Menge passt perfekt in eine Quicheform.
Wer gleich ein Blech voll backen möchte, verdoppelt einfach die Zutaten.

Egerlaender Himbeerkuchen

Zutaten

Für den Kuchenboden:
2 Eier
10 dag Zucker
10 dag Butter
12 dag Mehl
1/2 P. Backpulver
1 1/2 EL Sauerrahm

Für die Topfenfülle:
1 Ei
12 dag Zucker
1/2 P. Vanillezucker
3 dag Butter
12 dag Topfen
25 dag Himbeeren

Für den Streusel:
3 dag Butter
3 dag Zucker
5 dag Mehl

Egerlaender

Zubereitung

Das Backrohr auf 170° C Ober- und Unterhitze vorheizen.

Für den Kuchenboden: 2 Eier trennen. Eiklar zu Schnee schlagen und kurz zur Seite stellen. Die beiden Eidotter mit 10 dag Zucker und 10 dag Butter verrühren. Nun kommen 12 dag Mehl, 1/2 Packerl Backpulver und 1 1/2 EL Sauerrahm dazu. Zum Schluss den Schnee vorsichtig unterziehen.

Die Ofenform ausbuttern und die Kuchenmasse darin verteilen.

Für die Topfenfülle: 1 Ei mit 12 dag Zucker, 1/2 Packerl Vanillezucker und 3 dag Butter cremig mixen. Dann 12 dag Topfen dazu und zu einer homogenen Masse verrühren. Die Topfenfülle wird direkt auf den Boden geschichtet.

Im nächsten Schritt 25 dag Himbeeren darauf verteilen und mit Streusel abschließen.

Für den Streusel: 3 dag Butter und 3 dag Zucker mit 5 dag Mehl abbröseln und über das Obst streuen.

Ca. 40 Minuten bei 170° C backen.

Gutes Gelingen!

>> Rezept als pdf downloaden

Egerlaender

NICHT VERGESSEN!

Bis Mittwoch, 16. April 2014, könnt Ihr noch mitmachen und 1 von 5 Giveaways gewinnen.
Einfach >> beim letzten Posting Kommentar hinterlassen und schon seid Ihr im Lostopf!
Viel Glück!

Give-Away

 

Candid Moments ist 2!
Und feiert mit 5 feinen Give Aways

candid moments

Zwei Jahre jung ist mein Blog heute! Und doch ist schon so viel passiert in diesen beiden Jahren. Aus meiner Leidenschaft zu fotografieren ist in dieser Zeit nun mein Beruf geworden.

Berichtete ich bei meinem 1. Blog-Geburtstag noch von meinem nigelnagelneuen Arbeitsplatz, so hat sich gerade an diesem Ort im vergangenen Jahr Vieles (weiter-)entwickelt. Nach ersten Shootings, ersten Business-Aufträgen und meiner ersten Veröffentlichung im AMA Food Blog Magazin durfte ich nun schon viele weitere spannende Projekte abwickeln, die mich immer wieder aufs Neue mit Freude erfüllen.

Mit dem Wechsel von der Pressefotografin & Fotodesignerin zur Berufsfotografin (>> nachlesen) habe ich nun auch meine Website um eine Galerie ergänzt, in der ich einen Überblick über mein Portfolio gebe. Wer´s noch nicht entdeckt hat, hier gehts zu meinem >> Portfolio.

candid moments

Einen Egerländer Himbeerkuchen zum Blog-Geburtstag

Geburtstage bedeuten bei uns in der Familie auch immer, dass Köstliches gebacken und mit Liebe serviert wird. Diesen Egerländer Himbeerkuchen hat mein Liebster für mich gemacht. >> Zum Rezept

Mhmmm, so ein wunderbar warm-süßlicher Duft. Und das Zusammenspiel aus säuerlichen Himbeeren, weichem Topfen und knusprig-süßem Streusel – ein Traum für den Gaumen! Aber nicht nur das. Denn bei dieser Gelegenheit kam auch gleich unsere neue Ofenform zum Einsatz!

Egerlaender

Bloggen verbindet!

Besonders schön finde ich, mit meinem Blog auch Menschen zu erreichen. Euch Leserinnen und Leser, die hier vorbei kommen, sich Zeit nehmen, kommentieren, ein Mail schreiben oder mir Feedback über Instagram, Facebook, Twitter und Bloglovin´ geben.

Ich danke Euch dafür! Von ganzem Herzen!
Das tut gut!

Über meinen Blog lerne ich auch immer wieder Menschen kennen, auch im „echten Leben“ oder finde gar alte Freunde wieder. Glücklicherweise! Denn nun komme ich auch schon zum spannendsten Teil meines Blog-Geburtstags. Denn ich feiere heute nicht alleine!

Egerlaender

Die Schlossmanufaktur Wagner, Dr. Oetker und Lindt feiern mit!

1x GreenGate Ofenform von der Schlossmanufaktur Wagner

Vor ein paar Tagen besuchte ich meine ehemalige Schulfreundin Elisabeth – ein wunderbares Erlebnis, nachdem wir uns lange aus den Augen verloren hatten und sie mich über meinen Blog nach vielen Jahren wieder gefunden und wir uns nun persönlich getroffen haben.

Elisabeth und ihr Mann Dietmar haben in ihrer Schlossmanufaktur im historischen Schloss Rohrau, nur eine halbe Autostunde von Wien entfernt, ein feines Sortiment an Schmackhaftem, Schönem und Souvenirs zusammengetragen. Im Schlossgewölbe werden auch frisches Joseph-Brot gebacken und selbstgemachte Schokoladen – unter anderem auch Katzenzungen – kredenzt.

Ich freue mich sehr, dass ich bei meinem Besuch nicht nur mich mit der neuen elegant grau-gepunkteten GreenGate Ofenform glücklich machen durfte. Elisabeth war so lieb und hat mir auch noch eine zweite eingepackt, die ich jetzt hier verlosen darf. :-)

3x Back-Set Kleines Blechkuchen-Buch plus Backform von Dr. Oetker

Auch Dr. Oetker feiert mit mir! Und lässt die Blechkuchen tanzen! Mit gleich 3 Back-Sets, bestehend aus dem Dr. Oetker Backbuch „Kleine Blechkuchen“ mit 28 Rezepten und der passenden Backform (20 x 30 cm, mit Antihaftbeschichtung), lassen sich bequem kleinere Portionen backen. Ideal für 3-4 Naschkatzen!

1x Lindt „Für Dich & Für Mich“ Geschenkbox

Ein Dankeschön gilt auch der Firma Lindt, die mir mit einem Probierpaket schon die vorösterliche Zeit versüßt hat. Gekostet und für gut befunden, gibts nun auch noch eine Geschenkbox „Für Dich & Für Mich“ (175 g) mit zwei Mini-Goldhasen, Lindor Mini-Eiern und einem Marc de Champagne-Herz zu gewinnen.

HERZLICHEN DANK an meine Sponsoren!

Give-Away

Am Gewinnspiel teilnehmen und 1 von 5 Give Aways abstauben

Wenn Du gewinnen möchtest, verrate mir bis 16. April 2014 in einem Kommentar unter diesem Post, was Dir an meinem Blog besonders gut gefällt.
Mitmachen können alle aus einem EU-Land – egal, ob mit oder ohne Blog.

Wer bei Facebook oder Twitter den Link zur Verlosung teilt, bekommt jeweils ein zusätzliches Los.
Bitte im Kommentar vermerken.

Die Gewinner werden per random.org ermittelt und von mir per Mail kontaktiert. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Das obere Bild darf gerne mitgenommen und verlinkt werden. ;-)

Viel Glück!

// Die Blog-Verlosung ist geschlossen: Danke fürs Mitmachen!
Ich hab mich riesig über Eure vielen, lieben Kommentare gefreut! :-))
Danke für jeden einzelnen! Gratulation an die Gewinner! //

Egerlaender

Frühlingsgefühle

Frühlingsblüten

Ein traumhaft schönes Wochenende liegt hinter uns. Und ich habe die warmen Sonnenstrahlen genutzt, um kurz inne zu halten und die zart-duftenden rosa Blüten zu fotografieren, die mir jeden Morgen ein Lächeln ins Gesicht zaubern.

Frühlingsblüten FrühlingsblüteFrühlingsblüteFrühlingsblüten
Frühlingsblüten Frühlingsblüten

Wer Lust auf ein kleines Spring Shooting mit mir hat: Noch blüht und duftet es. Die Prognosen fürs Wochenende sehen auch wunderbar aus. Und am Freitag Nachmittag und Samstag Vormittag hätte ich Termine frei. Interesse? >> Bitte hier entlang!

Mini Spring Session

Angebot gültig im April 2014, Anreise bis 20 km inkludiert, darüber hinaus EUR 0,42/km.

Baby-Shooting mit Leila

Baby-Shooting Leila

Letztes Wochenende durfte ich der 3 Monate jungen Leila und ihren lieben Eltern einen Besuch abstatten. Pudelwohl fühlte sich der kleine Sonnenschein bei unserem Shooting – das sieht man auch auf den Bildern. Hier ein paar Eindrücke. Hach, mein Herz hüpft immer noch beim Anblick dieser strahlenden Kinderaugen.

Der wohl schönste Moment für mich als Fotografin: Wenn der Papa der kleinen Leila (selbst Fotograf) anruft und sagt, er hat grad ein paar Tränchen beim Anschauen der Bilder vergossen… Danke, Ihr Lieben, dass ich die Bilder hier zeigen darf.

Baby-Shooting LeilaBaby-Shooting LeilaBaby-Shooting Leila
Baby-Shooting Leila
Baby-Shooting Leila
Baby-Shooting Leila Baby-Shooting Leila Baby-Shooting Leila Baby-Shooting Leila Baby-Shooting Leila
Baby-Shooting Leila Baby-Shooting Leila Baby-Shooting Leila Baby-Shooting Leila Baby-Shooting Leila Baby-Shooting Leila Baby-Shooting Leila


Interesse an einem Baby-Shooting mit mir?

>> Auf der folgenden Seite gibts alle Details dazu

Baby-Shooting

 

Red Velvet Cupcakes für mein Bruderherz

Red-Velvet-Cupcakes

Die hübschen, rot-leuchtenden Cupcakes, die es mir in >> New York ganz angetan hatten, wollte ich schon lange selbst probieren. Die samtig rote Farbe entsteht durchs Zusammenmischen von Kakaopulver mit den säuerlichen Zutaten Buttermilch und Essig. Oft wird dieser Effekt aber durch rote Lebensmittelfarbe noch unterstützt. Faszinierend!

Der kleine Bruder wird 30!

Zum 30er meines Bruderherzes wars nun soweit. Es gab eine ganze Ladung voll süßer Köstlichkeiten für ihn und das ganze >> Cyberlab. Denn, das wusste Flo nicht, sein Chef hatte als Überraschung einen mobilen
>> Hot-Dog-Stand organisiert und nach dem Pikanten sollten meine Cupcakes als süße Nachspeise herhalten. Hier meine ersten Red Velvet Cupcakes – nach einem Rezept der >> Hummingbird Bakery.

Red-Velvet-Cupcakes

Red-Velvet-Cupcakes (ca. 48 Mini-Cupcakes)

Backrohr auf 190° C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Für den Teig: 120 g weiche Butter, 300 g Zucker und 1 Päckchen Vanillezucker schaumig mixen. 2 Eier einzeln gut unterrühren.

20 g Kakaopulver und rote Lebensmittelfarbe (ich habe etwa 1 TL Pulver genommen) gut miteinander abmischen.

300 g Mehl und 1 TL Salz in eine Schüssel sieben und in 2 Portionen abwechselnd mit 240 ml Buttermilch unter die schaumige Masse rühren.

Red-Velvet-Cupcakes

Den Teig in die gefetteten und bemehlten Backformen füllen und in der Mitte des Backrohrs etwa 15 Minuten backen, bis bei der Garprobe kein Teig mehr am Stäbchen kleben bleibt und die Oberfläche bei sanftem Druck zurückfedert.

Die Cupcakes auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Red-Velvet-Cupcakes

Für das Frosting: 100 g Butter mit 600 g Zucker zu einer pudrigen Masse mixen. Dann kommt 250 g Frischkäse dazu. Alles kräftig zu einer luftig-leichten Masse aufschlagen.

Ein Cupcake wird möglichst fein zerbröselt – er dient später zur Dekoration. Alle anderen Cupcakes mit Frosting überziehen. Ich hab das mit einem Spritzsack gemacht. Zuletzt die Cupcakes mit den samtroten Krümeln bestreuen und genießen. ;-)

Red-Velvet-Cupcakes

Gutes Gelingen!

>> Rezept als pdf downloaden

Seite 12 von 39« Erste...1011121314...2030...Letzte »