frisch

Ein Plädoyer für frisches Fruchtjoghurt.
Oder: Mein Beerentraum.

Brombeer-Rribisel-Joghurt

Ist es zu spät, dieses so simple wie schmackhafte Brombeer-Ribisel-Joghurt zu zeigen? (Pssst, fotografiert und anschließend vernascht hab ichs schon Anfang August.) Nein, denn vorsorglich hab ich ein paar der roten Früchte frisch eingefroren. Und somit komm ich auch jetzt noch, wo bereits die Erntezeit vorbei ist, in den Genuss dieses Beerentraums.

Wie gesagt: simpel ist es. Aber oft sind es gerade die einfachen Dinge, die das Herz besonders erfreuen. Und weils noch dazu so schön aussieht, gibts heute den Anstoß für selbst gemachtes Beeren-Joghurt.

Brombeer-Ribisel-Joghurt

Einfach Joghurt mit einer Hand voll Beeren in den Blender werfen. Nach Lust und Laune süßen. Ich mach das in dem Fall am liebsten mit Agavendicksaft. Kurz auf höchster Stufe mixen und schon ist das rosa Joghurt fertig zum Genuss. Schnell gemacht – und schmeckt fruchtiger als viele Fertigprodukte aus dem Regal.

Diesen Sommer auch gern gegessen mit Weingartenpfirsichen, Marillen oder Erdbeeren. Aber aufpassen: Erdbeeren dürfen nicht zu lange gemixt werden, da sonst die sogenannten “Nüsschen”, das sind die kleinen gelben Pünktchen an der Oberfläche der Frucht, zerschlagen werden und bitter schmecken.

Wie esst Ihr Euer Joghurt am liebsten?

Brombeer-Ribisel-Joghurt

Schnell geschichtet & schön schmackhaft: Schichtsalat

Schichtsalat

Am letzten Wochenende feierte meine liebe Mama Geburtstag. Und weil sich alljährlich eine Riege von Gratulanten ansagt, gabs ein buntes Buffet. Mein Beitrag war unter anderem dieser Schichtsalat, den sich Mama schon traditionellerweise von mir gewunschen hat. Außerdem hielt ich fürs Geburtstagskind auch eine süße Überraschung bereit. Die zeige ich aber ein anderes Mal. ;-)

Praktisch: Der Salat lässt sich bequem am Vortag vorbereiten. So hat er genügend Zeit zum Marinieren.

Schichtsalat

Ich schichte die Zutaten immer in eine runde Glasschüssel, so sieht er besonders hübsch aus.

Schichtsalat-Rezept

Zubereitung

6 Eier ca. 8 Minuten hart kochen.

1 Glas Sellerie-Salat, 1 Dose Mais und 1 Dose Ananasstücke jeweils in einem Sieb abtropfen lassen und in die Schüssel schichten.

In kleine Würfel geschnittener Schinken und Käse (jeweils 20 dag) bilden die nächsten beiden Schichten.

1 Stange Lauch in feine Streifen schneiden und die Hälfte davon in der Schüssel verteilen.

Die 6 Eier schälen und in Scheiben schneiden. Die Hälfte davon als nächste Lage in die Schüssel schichten. Ich heb mir dabei immer die schönsten Eierscheiben für die letzte Schicht (siehe Foto oben) auf.

Schichtsalat

Für das Dressing 200 ml Mayonnaise mit 200 g Joghurt, Senf, Salz und frisch gemahlenem Pfeffer verrühren. Die Hälfte davon auf den Eiern verteilen.

Die zweite Hälfte vom Lauch, das Mayo-Joghurt-Dressing und die restlichen Eier bilden den Abschluss.

Gutes Gelingen!

>> Rezept als pdf downloaden