Fruchtig-duftige Himbeer-Baiser-Torte

Himbeer-Baiser-Torte_00a_candid-moments

Eine Woche lang durfte ich als Eine von 99 FotografInnen den Twitter-Account von @99fotografen übernehmen. Ein kleines Interview mit mir gibts >> hier nachzulesen.

Um einen kleinen Einblick in meine Arbeit als Food-Fotografin und -bloggerin zu geben, habe ich nun gestern das „Projekt Baisertorte“ ins Leben gerufen. Mit dem Ziel, zu zeigen, wie ich einen Foodblog-Beitrag angehe. Los gings mit der Rezept-Auswahl. Nach einer inspirierenden Runde durch sämliche Magazine, Kochbücher & Notizen war schnell klar, dass es eine wunderhübsch anzusehende, fruchtig-duftige Baisertorte werden sollte. Einkaufen und an die Arbeit.

Da ich fast immer bei der Zubereitung meiner Rezepte mitfotografiere, müssen auch die Zutaten in schöne Schälchen. Schlagobers mixe ich üblicherweise in einer Plastikschüssel – das ist aber unfotogen, darum fülle ich es fürs Vermischen der Himbeercreme in eine Glasschale. Sieht doch gleich viel hübscher aus.

Ich mag gerne helle & luftige Settings. Ein paar Handy-Schnappschüsse gibts hier zu sehen. Am letzten Bild sieht man, wie das aussehen kann. Das weiche Fensterlicht kommt von rechts und wird durch die Platte links noch einmal reflektiert. Als farblich harmonische Deko hab ich mir ein paar Himbeeren aufgehoben. Mit frischer Zitronenmelisse ergibt das einen wunderbaren Farbakzent beim finalen Bild.

ProjektBaisertorte_6402

Dass ich schlussendlich fürs Backen, Fotografieren mit Spiegelreflexkamera und Handykamera sowie fürs Twittern mehr als doppelt so lange gebraucht habe für dieses Prachtstück sei nur am Rande erwähnt. ;-) Aber ich hoffe, der ein oder andere Leser freut sich am kleinen Einblick in mein Werken.

>> Alle Tweets zum #ProjektBaisertorte zum Nachlesen & Anschauen

Zubereitung

Backrohr auf 180° C Ober- und Unterhitze vorheizen.

Tortenform (Durchmesser 18 cm) mit Butter ausfetten und mit Mehl bestäuben.

Himbeer-Baiser-Torte_00-Teig3_candid-moments

Für den Teig: 300 g Mehl (universal), 2 TL Backpulver, 120 g Kristallzucker, 150 g weiche Butter, 4 Eier und 100 ml Mineralwasser mit dem Mixer glatt rühren. In die Backform füllen, glatt streichen und auf mittlerer Schiene 45 – 55 Minuten backen. Wenn der Teig goldbraun ist und bei der Garprobe kein Teig mehr am Stäbchen kleben bleibt, aus dem Ofen nehmen. Temperatur auf 120° C Ober- und Unterhitze reduzieren.

Himbeer-Baiser-Torte_09_candid-moments

Für die Himbeercreme: 250 g Himbeeren waschen und trocken tupfen. Eine Hand voll durch ein feines Sieb drücken und Saft auffangen – der Saft sorgt später für die hübschen Himbeer-Whirls im Baiser.

200 g Qimiq glatt rühren, 50 g Zucker und das Mark einer Vanilleschote dazu und wieder verrühren. 150 ml Schlagobers steif schlagen. Dann vorsichtig unter die Qimiq-Masse heben. Zuletzt kommen noch die grob geschnittenen Himbeeren in die Creme. Nun kurz im Kühlschrank kalt stellen.

Die Torte etwas auskühlen lassen. Dann mit einem scharfen Messer rundherum etwa 1 cm tief einritzen, Zwirn herumwickeln und die Enden des Fadens vor der Torte kreuzweise zusammenziehen – so erhält man eine fein säuberlich geschnittene Fläche.

Himbeer-Baiser-Torte_06_candid-moments

Den unteren Teil auf der Tortenplatte platzieren und mit Himbeercreme bestreichen. Darauf achten, die Creme nicht zu weit zum Rand zu verstreichen, sonst kann es sein, dass sie beim Aufsetzen der oberen Tortenhälfte herausquillt.

Fürs Himbeer-Baiser: 3 Eiklar mit 30 g Staubzucker steif schlagen. Schüssel & Mixer müssen absolut sauber, fettfrei und trocken sein. Ist das Eiklar nach etwa 1 Minute steif, kommen esslöffelweise weitere 40 g Staubzucker hinzu – nun schlägt man etwa 4 Minuten weiter bis ein sehr fester Schaum entstanden ist.

Himbeer-Baiser-Torte_03_candid-moments

Die Masse mit einem Löffel auf die obere Tortenhälfte auftragen – dabei soll eine Art „Kuppel“ entstehen. Nun kommt der Himbeersaft zum Einsatz. Vorsichtig auf die Baiser-Kuppel tropfen und vorsichtig kreisförmig mit einem Löffelstiel in die Masse einarbeiten – dabei entstehen die hübschen Himbeer-Whirls im Baiser.

Himbeer-Baiser-Torte_01b_candid-moments

Nun lässt man die obere Tortenhälfte mit Baiser noch 15 bis 20 Minuten auf mittlerer Höhe backen – dabei soll es nur trocknen, jedoch keine Farbe nehmen. Herausnehmen, abkühlen lassen und auf den Boden mit Himbeercreme setzen & genießen. Die Torte sollte am besten innerhalb von 2 Stunden serviert werden, sonst fällt das Baiser leicht in sich zusammen.

Gutes Gelingen!

>> Rezept als pdf downloaden

Himbeer-Baiser-Torte_07_candid-moments

Das könnte Dich auch interessieren: