Chilliges Kirschen-Chutney

Soooo viele Kirschen am Baum! Grund genug, auch mal mutig zu sein und etwas Neues auszuprobieren.
Nach kurzem Einlesen in Kochblogs und auf Rezept-Plattformen kreierte ich kurzum mein eigenes Rezept.

In den Topf kamen ca. 1 Kilogramm entkernte Kirschen, ca. 10 dkg Zucker,  fein geschnittener Ingwer (etwa daumengroß), 3 fein geschnittene Schalotten, ein guter Schuss Aceto Balsamico, Salz, Pfeffer, Chili, Cayennepfeffer und ein Zweig Rosmarin. Nach einer guten Stunde Dahinköcheln gings ans Abschmecken. Wie scharf darfs denn sein? Die Feinabstimmung überließ ich meinem Göttergatten.

Ist der gewünschte Schärfegrad erreicht, dann gehts durch die Flotte Lotte. So erreicht man eine besonders zart-geschmeidige Konsistenz. Ein bisserl mühsam und am Ende bleibt dann doch nicht allzu viel übrig, aber es lohnt sich.

Nach dem Abfüllen gut verschließen und auf den Kopf stellen, damit sich ein Vakuum bildet.
Wir essen Chutney am liebsten zu Käse. Es passt aber auch gut zu Steak, Wild oder Gegrilltem.
Schade eigentlich, dass es nur für 4 kleine Gläser reichte…

>> Zum Nachlesen: Kirschenmarmelade

Das könnte Dich auch interessieren: