Schloss Schallaburg, Wachauer Köstlichkeiten & Sommerspiele Melk

Am letzten Samstag war es soweit: Emmis Geburtstagsausflug in die Wachau stand am Plan, unser gemeinsames Geburtstagsgeschenk an sie (Fotos vom Fest gibts hier zu sehen).

Los gings mit dem Besuch der Ausstellung “Das Goldene Byzanz & der Orient” im Renaissanceschloss Schallaburg. Danach machten wir auch noch einen Spaziergang durch die weitläufige Gartenanlage. Von hier aus bietet sich ein besonders schöner Blick aufs Schloss.





Nun gings weiter zum Haubenlokal Heinzle nach Weißenkirchen, wo wir auf der hübschen Terrasse direkt an der Donau frischen Fisch speisten. Dazu gabs natürlich ein Glaserl Steinfeder. Als uns ein Orkan dazwischen kam, wechselten wir zur Nachspeise ins Lokal. Ein gelungener Abschluss: die Wachauer Marillenknödel.




Letzter Programmpunkt war nun die Aufführung des Beststellers “Die Päpstin” in den Sommerspielen Melk. Sehr beeindruckend: die Kulisse des Welkulturerbes Benediktitinerstift Melk. Schön wars!